Die 12 chinesischen Tierkreiszeichen

Chinesisches Neujahr – alles ist möglich im Jahr des Feuer-Hahns, wir müssen unser Potenzial nur ausschöpfen. Nur noch wenige Tage, dann regiert das Vogelvieh für ein Jahr, bis der Hund übernimmt. Die chinesischen Tierzeichen wiederholen sich in einem Zyklus von zwölf Jahren, jedes dieser tierischen Regenten besitzt besonderen Eigenschaften zu denen die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser hinzukommen.

Affe, Schlange oder Schwein?

Zu jedem Geburtsjahr gehört eins von zwölf Tieren, und jedes hat besondere Eigenschaften. Doch welche? Bist du ein Drache? Oder ist dein Tierzeichen ein Schwein? Du weißt es nicht? Dann schau nach. Doch welche?

Die Legenden

Ihr wollt wissen, wie es zu den Tierkreiszeichen kam?

Meine Lieblingslegende geht so: Einst soll Buddha ein Rennen veranstaltet haben, um die Rangfolge der Tierzeichen zu bestimmen. Die Ratte gewann. Sie hockte auf dem rennenden Ochsen und – setzte kurz vor dem Ziel mit einem Hechtsprung über die Ziellinie.

Bekannter ist folgende Version: Als Buddha die Erde verlassen wollte, rief er zum Abschied alle Tiere zu sich. Doch nur zwölf kamen. Zur Belohnung benannte Buddha ein jedes Jahr nach einem der Tiere, und das in der Reihenfolge ihres Eintreffens: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf/Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein.

In Wirklichkeit war alles ganz anders. Vermuten Wissenschaftler. So soll ein Astronom des legendären gelben Kaisers Huáng Dì den ersten Mondkalender erfunden und auch den Zwölf-Jahres-Zyklus eingeführt haben.

Gib hier dein Geburtsdatum ein

Huáng Dì wird zur Gruppe der chinesischen Urkaiser gerechnet, gehört dabei zur Gruppe der fünf Kaiser und soll von 2696–2598 v. Chr. regiert haben; ursprünglich ist Huáng Dì jedoch eine göttliche und mythische Gestalt, die erst während der Zhou-Zeit historisiert wurde.

Huáng Dì wird zur Gruppe der chinesischen Urkaiser gerechnet und soll von 2696–2598 v. Chr. regiert haben

Nicht, dass ich daran glaube, aber ich will sie alle mal aufgezählt haben, in der Reihenfolge ihres Erscheinens bei Buddha:

1. Ratte
(ab Jan./Feb. 1960, 1972, 1984, 1996, 2008)

Charakter: charmant, neugierig, ehrgeizig
Passt gut zu: Drache, Affe, Büffel | Schwierig mit: Pferd, Hase


2. Büffel
(ab Jan./Feb. 1961, 1973, 1985, 1997, 2009)

Charakter: zuverlässig, unabhängig, fleißig
Passt gut zu: Ratte, Hahn, Schlange | Schwierig mit: Pferd, Tiger


3. Tiger
(ab Jan./Feb. 1962, 1974, 1986, 1998, 2010)

Charakter: stolz, mutig, unberechenbar
Passt gut zu: Hund, Pferd, Affe | Schwierig mit: Ziege/Schaf, Büffel


4. Hase
(ab Jan./Feb. 1963, 1975, 1987, 1999, 2011)

Charakter: freundlich, feinfühlig, gütig
Passt gut zu: Schwein, Drache, Ziege | Schwierig mit: Ratte, Tiger


5. Drache
(ab Jan./Feb. 1964, 1976, 1988, 2000, 2012)

Charakter: stark, klug, vom Glück begünstigt
Passt gut zu: Ratte, Schwein, Hase | Schwierig mit: Büffel


6. Schlange
(ab Jan./Feb. 1965, 1977, 1989, 2001, 2013)

Charakter: weise, bedacht, zielstrebig
Passt gut zu: Hahn, Büffel | Schwierig mit: Schwein


7. Pferd
(ab Jan./Feb. 1966, 1978, 1990, 2002, 2014)

Charakter: aktiv, unabhängig, abenteuerlustig
Passt gut zu: Hund, Tiger, Ziege | Schwierig mit: Ratte, Affe, Büffel


8. Schaf/Ziege (19.02.2015 – 07.02.2016: Holzziege)
(ab Jan./Feb. 1967, 1979, 1991, 2003, 2015)

Chinesisch: 羊, Pinyin: yáng
Charakter: aufrichtig, kreativ, großzügig
Passt gut zu: Schwein, Hase, Pferd | Schwierig mit: Tiger, Hahn, Büffel


Affen_gemeinfrei

9. Affe – seit 08.02.2016: der Feueraffe ist los
(ab Jan./Feb. 1968, 1980, 1992, 2004, 2016)

Charakter: gesellig, humorvoll, intelligent
Passt gut zu: Ratte, Affe, Drache | Schwierig mit: Pferd

Der Feuer-Affe ist vital und erfinderisch, er gilt als der Ungestümteste aller Affen, ja er soll auch ein wenig eigensinnig und streitsüchtig sein. Menschen, die im Jahr des Affen geboren sind, gelten als intelligent, schlau und flexibel. Sie sind sehr erfinderisch und können so die meisten Probleme mit Leichtigkeit lösen. Berühmte Feuer-Affen unserer Zeit sind u.a. Tom Hanks, Günther Jauch, Gianna Nannini, Herbert Grönemeyer, Martina Navratilova, David Copperfied, … .


10. Hahn – ab 28.01.2017, der Feuer-Hahn regiert
(ab Jan./Feb. 1969, 1981, 1993, 2005, 2017)

Charakter: begriffsschnell, tüchtig, ehrlich
Passt gut zu: Schlange, Büffel, Schwein | Schwierig mit: Schaf/Ziege

Wer im Zeichen des Gockels geboren ist, gilt als zupackend und enthusiastisch. Hähne und Hennen verfügen über Witz und Mut, sind aber im Umgang mit ihren Worten manchmal unbedacht. Scharfzüngiges Herumschwadronieren – das gibt Ärger. Und weil sie auch noch den großen Auftritt lieben und viel Wert auf ihre Äußeres legen, wirken sie auch ihre Mitmenschen manchmal prahlerisch. Berühmte Hähne unserer Zeit sind u.a. Falco, Roman Polański, Ludwig Erhard, Sophie Scholl, Joseph Beuys und Dolly Parton, Nora Tschirner, Steffi Graf und Roger Federer.


11. Hund
(ab Jan./Feb. 1970, 1982, 1994, 2006, 2018)

Charakter: treu, besonnen, hilfsbereit
Passt gut zu: Pferd, Tiger, Schwein | Schwierig mit: Drache


12. Schwein
(ab Jan./Feb. 1971, 1983, 1995, 2007, 2019)

Charakter: fürsorglich, großherzig, vertrauensvoll
Passt gut zu: Ziege, Drache | Schwierig mit: Schlange


 

Lampion01

Quellen:
Scott Forbes: China. Der cool-verrückte Reiseführer, Verlag: National Geographic (26. Februar 2013), S. 20 und 21
Chinesische Tierzeichen

2 thoughts on “Die 12 chinesischen Tierkreiszeichen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.