Einfach mal den Mond verputzen: chinesische Mondkuchen | akt.

Was uns zu Weihnachten der Stollen, das ist den Chinesen zum Mondfest (auch: Mittherbstfest – 中秋节 -Zhong Qiu Jie) der Mondkuchen. Hin und wieder lese ich in deutschen Reiseführern, die Chinesen hätten es nicht so mit ihrem traditionellen Keks. Zu gehaltvoll, zu süß, irgendwie scheußlich.

Mondkuchen mit Ei-Füllung: So geht’s: Mondkuchen-Rezept via TingTingsNest

Zu gehaltvoll? Zu süß? Für meine Familie kann ich das ausschließen. Pünktlich zum Festtag wollen sie auch ihre kleinen Monde verspeisen. Am liebsten die mit der roten Bohnenpaste. Man muss wissen, das Mondküchlein als solches gibt es nicht, denn die runden Teile funktionieren nach dem Überraschungsei-Prinzip: mal stößt man nach dem Biss ins Gebäck auf süße Füllungen mit Lotussamen oder roter Bohnenpaste, dann wieder entdeckt man im Inneren ein Eigelb oder Schweinefleisch.

TIPP: Wer probieren mag – Mondkuchen gibt’s auch in den Asia-Supermärkten. Jedenfalls in den Berliner Filialen. Die schmecken zwar nicht so wie die original Gebackenen in China, sagt Herr P., aber immerhin.  🙂  Und seit ich dieses originale Mondkuchen-Rezept bei Ting Ting, einer jungen Bloggerin aus dem chinesischen Ningbo entdeckt habe, wer weiß, vielleicht wagen wir uns auch ans Selbermachen. Danke Ting Ting.

2 thoughts on “Einfach mal den Mond verputzen: chinesische Mondkuchen | akt.”

  1. Danke fürs verlinken :3
    Habe heute als ich das Rezept schrieb aus der Laune raus bei google irgendein Begriff eingegeben, welches mit dem Mondfest zu tun hatte (und hatte die Suche zeitlich sortiert). Da dein Mondfest Artikel nur einige Stunden alt war, sprang es als erstes raus^^
    Musste auch gleich einige Stunden hier verbringen und durchstöbern 😀
    Den Überraschungseffekt beim Mondkuchen finde ich immer ganz tükisch. Einmal dachte ich, ich hätte einen Küchlein mit Eigelb drin und biss kräftig hinein, als ich dann merkte, dass der Kuchen mit Fettfleisch befüllt war :-/

    1. Hach, was für ein wunderbarer Zufall! Ich hatte schon den kleinen Artikel mit dem Mondkuchen-Rezept fertig – mit einem anderen Rezept. … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.