China-Blogs mit Pan-da

Mein Blog ist noch am Werden. Denke ich.

Es fehlen ein paar Sachen, damit er als „fein“ durchgeht. Vom Erkennen zum Umsetzen – bei mir kann das dauern. Ich bin ein faules Säckchen. Umso verwunderter rieb ich mir letzte Nacht die Augen: Was treibt die Leute aus dem Bamboo-Blog zum Panda? Bei Ulrike geguckt, gelesen und geschmunzelt:

„… Auf der Suche nach interessanten, spannenden Blogs zum Thema China habe ich mich im Internet umgetan. Ich wollte das „andere“ China entdecken, nicht die glatten Reiseberichte der Reiseveranstalter lesen, sondern mehr über das Leben in China erfahren. Dabei habe ich festgestellt, dass es gar nicht so viele China-Blogs auf Deutsch mit diesen Themen gibt. Hier möchte ich die, die ich gefunden habe, vorstellen: …“ 

Fünf China-Blogs und der Panda mittendrin. Zudem habe ich einen Blog entdeckt, der an mir bislang komplett vorbeigegangen ist, mit Situationsbeschreibungen (Aufregung am Morgen), die erlebtes Kopfkino auslösen: Dürfen wir uns kurz einen Stuhl ausleihen? Ja oder nein? Die Palette der Antworten scheint übersichtlich zu sein. Doch nicht in China. Eine Frage ist definitiv ein Grund, um in eine ordentliche Debatte einzusteigen: immer mehr Menschen nehmen sichtlich erfreut am Diskurs teil, verbunden mit stetig anschwellendem Getöse. Wer letztlich die Entscheidung trifft – unklar. Dennoch, etwa 30 Minuten später habe ich ihn, den Stuhl. 🙂

Liebe Grüße nach Hamburg … Catrin

4 thoughts on “China-Blogs mit Pan-da”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.