Wuxi – Kein Zinn hier

Was ist das Spannende, wenn man mit seiner chinesischen Familie unterwegs ist? Man besucht Orte, die in deutschen Reiseführern nicht vorkommen. So hoffe ich immer und – meist klappt das auch.

Seniorenwohnheim in Shanghai mit – Teich und Zickzackbrücke

Etwa alle eineinhalb Jahre besuchen wir die Eltern von Herrn P., die in einem Seniorenheim in Shanghai leben. Wir packen die beiden in einen Kleinbus und rollen gemeinsam für ein paar Tage nach Suzhou, Yangzhou, Shaoxing oder Ningbo in den Urlaub. Dieses Jahr also Wuxi.

Bis auf ein paar Gärten, die aber laut Reiseführer denen in Suzhou nicht das Wasser reichen können, berichten die Autoren eher nüchtern über diesen Ort, der vor 2000 Jahren noch Youxi hieß: Es gibt Zinn. Doch bereits zu Zeiten der Han-Dynastie hatten sich die Vorkommen erschöpft: Wuxi eben. Es gibt kein Zinn. Mildes Klima, guter Boden, ausreichend Wasser, die Lage am Taihu-See – und das war’s dann eigentlich auch schon. Nichts los hier? Na, das wollen wir doch mal sehen. 🙂  Doch zuerst wünschen sich die Eltern einen Ausflug in den Pflaumengarten (Meiyuan).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.