Familienrezept: Cong You Bing – chinesische Pfannkuchen

Cong You Bing (葱油饼), Frühlingszwiebel-Pfannkuchen, verputzen wir zu Corona-Zeiten mit Mindestabständen zu Familie und Freunden gern mit den Nachbarn über die Hecke hinweg. Diese traditionellen chinesischen Pfannkuchen sind in China sehr beliebt und werden, so Herr P., gern zum Frühstück gegessen und in den Garküchen an der Straße angeboten. Die Teilchen sind herzhaft, knusprig und sättigen ordentlich. Es gibt zwei Varianten, die einfache nordchinesische und die raffiniertere shanghainesische. Wir starten mit der einfachen:

Zutaten:
500 g Mehl
3 Eier
6-8 Frühlingszwiebeln
1/4 TL Curry-Pulver*
3 EL Rapsöl (auch Oliven-Öl)
1 Prise Salz
150 ml Wasser (50 Grad)

Rezept:

  1. Frühlingszwiebeln fein hacken, Eier, Curry, Öl und Salz hinzu geben und verrühren. Mit Mehl und etwas Wasser (je nach Konsistenz) vermischen und zu einem Teig verkneten. 20 bis 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  2. Den Teig zu einer Rolle formen, mit einem Messer in 8 Portionen teilen und eine Teig-Kugel formen.
  3. Teig-Kugel wie eine Pizza ausrollen und mit Öl bestreichen. Einschneiden und Kugel falten (siehe Video 01:48 min)
  4. Erneut ausrollen, etwas Öl in die Pfanne geben und die ‚Pfannkuchen‘ auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

*TIPP:
Man kann statt Curry auch Chili verwenden oder Szechuan-Pfeffer oder das 5-Gewürze(Düfte)-Pulver. Wobei – mit letzterem outet man sich in China als kulinarischer Anfänger. 😉 Dann lieber selbst mixen: Zimt, Nelke, Sternanis, Fenchel und Szechuan-Pfeffer oder Chili, Ingwer und Mandarinschalen, … .

1 thought on “Familienrezept: Cong You Bing – chinesische Pfannkuchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.