Reingehört: der öffentliche Tanzplatz | Shanghai, Jiading

Wenn wir in Shanghai die Eltern besuchen, zieht es mich jeden Abend auf die riesige runde Tanzfläche in Jiading. Mit Herrn P., versteht sich. Ich mag die schwatzenden, tanzenden Menschen, die Musik, den ausgeleuchteten Platz, einfach alles. Und – das Leben auf dem Platz verjüngt sich. Galt das landesweite Phänomen des Tanzens auf öffentlichen Plätzen bislang als Domäne der Senioren, deren lautstarke Darbietungen die Nachbarschaft schon mal in Wallung bringen konnten, füllt sich die Tanzfläche seit ein, zwei Jahren mit jungen Leuten.

Die bringen moderne Musik mit, tanzen aber auch zu Klassik und haben uns an einem Abend gezeigt, was sie so drauf haben. Respekt! Gibt’s Probleme zwischen den Generationen? Offensichtlich passt es, die Toleranz ist groß: mal mischen sich die Musik-Genres, mal wechseln sich die Gruppen ab und ein anderes Mal bewegen sich alle nach einer eingeübten Choreographie. Die Damen üben mit einzelnen Herren die Schritte, die sie laut mitzählen. In einer anderen Ecke probt ein Han-Chinesen-Paar in uigurischer Tracht, … dann, es ist kurz vor 22 Uhr, plötzlich Stille. Die riesigen Lautsprecher-Boxen geben keinen Pieps mehr von sich, wohl ein Ergebnis des Reglements von 2017.* 😉

China auf die Ohren:
Gesamtlänge: 00:56 s

🎧  Romantischer Part in Jiading mit viel schwatzenden Menschen im Hintergrund; ausgewählt, weil (fast) jeden Abend wenigstens 1-mal gespielt.

—————
*Quelle:
german.china.org: China reguliert Square Dance auf öffentlichen Plätzen | abgerufen am 09.03.2019

2 thoughts on “Reingehört: der öffentliche Tanzplatz | Shanghai, Jiading”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.