Still & effizient: China schafft das Bargeld ab

Zack. China hat sich von seinen Münzen und Scheinen verabschiedet. Fast. Das Bezahlen via Karte haben sie ohnehin übersprungen. Überall kommt man bargeldlos bestens zurecht. Das Smartphone wird zum Portemonnaie, das Epizentrum sämtlicher Online-Aktivitäten heißt WeChat, eine chinesische App mit einem Mix aus WhatsApp, Facebook und entweder der Bezahl-Funktion WePay des Internet-Konzerns Tencent oder der Bezahl-Funktion Alipay von Ant Financial aus dem Hause Alibaba.

Nach meinen Beobachtungen nehmen die Menschen in China die neue Technologie begeistert auf und das über alle Generationen hinweg. Auch die Alten, wie die Eltern von Herrn P., richten sich Konten ein, bestellen und bezahlen elektronisch. Wie kommt das? Viele Chinesen sind neugierig und von Technik begeistert. Es ist bequem, sie sind offen und sie haben Vertrauen in ihren Staat, ja sogar in das Finanzsystem. Erstaunlich! Und der Datenschutz? Ohne es bewerten zu wollen: die wenigsten Chinesen scheint das zu stören, er spielt bislang in dieser Gesellschaft keine große Rolle. Hinzu kommt, dass erste chinesische Geschäfte traditionelle Transaktionen kaum mehr unterstützen.

In der Markthalle in Jiading

Ausgehängt – die QR-Codes

Shanghai. Die Markthalle im Stadtteil Jiading: Über jedem einzelnen Stand baumeln an Stricken die QR-Codes. In Sekundenbruchteilen bekommen Kunden darüber Zugang zu den Bezahl-Plattformen. Selbst der Bauer, der vor der Halle auf einem kleinen Wagen Melonen verkauft, lässt seine Kunden mit dem Smartphone bezahlen, statt umständlich mit Wechselgeld zu hantieren.

AliPay und WeChat Pay in Deutschland

Bargeld
An der Kasse eines Kaufhauses in Wismar

München, Neuschwanstein, Frankfurt/Main oder Berlin – die chinesische Mittelschicht strebt zum Urlaub ins Ausland, auch nach Deutschland. Chinesische Touristen sind sehr einkaufsfreudig, das hat sich auch beim deutschen Handel herum gesprochen. So können Chinesen hierzulande auch mit den chinesischen Bezahl-Diensten AliPay und WePay bezahlen.

➡️ TIPP:
Die Angebote richten sich ausschließlich an Chinesen, deutsche Kunden scheinen für die beiden Bezahl-Dienste noch nicht interessant zu sein. Das liegt vielleicht auch daran, dass man das deutsche WeChat ohnehin nur ohne Bezahl-Dienste installieren kann.

➡️ Oh, ganz frisch vom 07.11.2019: Wechat Pay und Alipay: Chinas Payment-Anbieter öffnen sich für Visa und Mastercard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.