Jadehase knipst Mond-Fotos

„Yùtù“ ist ein Chinese und heißt übersetzt Jadehase. Vor mehr als zwei Jahren rollte der kleine Rover aus dem Bauch seiner Muttersonde „Chang’e 3“ auf die Mondoberfläche (siehe chinesisches Video am Artikelende). Seither knipst er dort Bilder. Einige davon könnt ihr jetzt online sehen. Die chinesische Akademie der Wissenschaft hat sie der Öffentlichkeit freigegeben.  

» FOTOs vom Mond via Planetary Society 

Jadehase

Screenshot Planetary Society

Hintergrund der chinesischen Mondmission:

Chang’e-3 ist die dritte Mond-Sonde der China National Space Administration (CNSA), drei weitere Missionen sind geplant. Nachdem die beiden Vorgängersonden Orbiter*¹ waren, ist Chang’e-3 erfolgreich auf dem Mond gelandet und hat den Jadehasen (Pinyin: Yùtù) abgesetzt. Im Jahr 2018 wollen die Chinesen die Sonde Chang’e 4 zum Mond schicken. Dann soll erstmals in der Geschichte der Menschheit die Rückseite des Mondes beobachtet werden. … Die Bezeichnungen beziehen sich auf die chinesische Mondgöttin und ihren Begleiter.

*¹ – Orbiter = Raumsonde, die einen Himmelskörper umkreist.

Quellen: via german.people

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.