Jiuwu & Ping’an

Jiuwu

In einem alten Dorf, in Jiuwu. Die Häuser, in denen einst Ärzte, Bürgermeister und andere Intellektuelle lebten, verfallen. Die meisten sind leer, so dass wir die Tür öffnen. Da erblicken wir nicht nur an den Außentüren Reste von Mao-Bildnissen, sondern auch innen.

Ping’an:

Ein Bergrutsch von vor einem Monat und seine Folgen zwingen uns zum Umwandern. +++ Großer Hit hier: Man hält seine Füße ins Aquarium und lässt sie von kleinen Barschen sauber knabbern.  +++ Zum Abend gibt’s dann: Schlangenschnaps. Eine echte Herausforderung. Denn der schmeckt muffig. Die anderen Schnapssorten, darunter ‚Langes-Leben-Schnaps‘ aber auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.