Für Nachtschwärmer – Ningbos Bund

Ein Tipp meiner Familie für Ningbo heißt: Schaut euch den „Bund“, den Lao Waitan, an. So nennt sich das einstige koloniale Hafenviertel am Yong-Fluss. Wir pilgern los.

BundNingbo01Wer nachts gerne um die Häuser zieht, der ist hier richtig, der kann gehobene westliche, aber auch chinesische Lokale besuchen und in Bars, Kneipen und Nachtclubs abtauchen. Tagsüber indess ist es hier still. Niemand da. Bis auf uns und die Fotografen, die an jeder nostalgischen Ecke ihre Objektive auf Hochzeitspaare, Kleinkinder und Liebespaare richten. Wir trinken einen Kaffee. Das Leben tobt derweil woanders. Wo? Das gibt’s hier als nächsten Insider-Tipp meiner Familie.

Kleine Bund-Kunde

PublicDomain_The Old Bund in the 1920s

In Ningbo befand sich einer der ersten chinesischen Häfen, die sich im 19. Jahrhundert dem Außenhandel öffneten.

Auch wenn in Ningbo die Uferpromenade 20 Jahre früher entstand, berühmter ist der Bund in Shanghai, dessen klassizistische Hochhäuser zwischen 1890 und 1935 erbaut wurden. Die ausländischen Bauherren, die in Ningbo ihre Gebäude errichten durften, hinterließen einen Stilmix aus englischer, französischer, niederländischer und deutscher Architektur. Heute ist das Areal restauriert und verjüngt und gilt als hippes Shopping- und Restaurantviertel.

LaoWaitanBund, Waitan oder Kaimauer – Was denn nun?
  • Lao Waitan, alter Bund – heißt die Uferpromenade in Ningbo
  • Waitan, Bund – heißt der berühmtere Vetter in Shanghai
  • Der Name Bund kommt aus dem Anglo-Indischen und bedeutet Kaimauer.

BundNingbo_Lageplan

BundNingbo02

BundNingbo04

BundNingbo03

BundNingbo05

 

2 thoughts on “Für Nachtschwärmer – Ningbos Bund”

  1. Hallo,

    schöne entspannte Fotos. Das letzte ist witzig, die Motive der Bildergalerie, man kann kaum glauben, dass ihr in China seid. 🙂 Bin gespannt auf den heißen Tipp. Liebe Grüße aus Babelsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.