Familienrezept: Rot geschmortes Rindfleisch mit Ingwer und Sternanis

Kalte Tage wie heute sind eine gute Zeit für „Hong Shao Niu Rou“, das rot geschmorte Rindfleisch. Es zählt in China zu den beliebtesten Fleischgerichten, also auch bei uns. Das Gericht ist ein Klassiker, der je nach Landstrich variieren kann und offensichtlich auch je nach Familie. Das Köcheln dauert ein wenig, aber ansonsten ist unser Familienrezept überaus alltagstauglich:

Etwa zwei Stunden köcheln lassen

Zutaten für 4 Nasen:

1 kg Rindfleisch
4 EL Reiswein
2 EL Öl zum Braten
Ingwerwurzel, in Streifen geschnitten
5 Stück Sternanis
5 EL dunkle Sojasoße
Lauchzwiebel
2 bis 3 EL Zucker
1 bis 2 TL Salz

Im Glauben, eine typische chinesische Gewürzmischung zu verwenden, empfehlen Langnasen oft das » „Fünf-Gewürze-Pulver“, auch „Fünf-Düfte-Pulver“ genannt, einer Mixtur aus (meist) Zimt, Nelke, Sternanis, Fenchel und Sichuan-Pfeffer. Doch wer als Koch in China etwas auf sich hält, der lässt die Finger von dem Gewürz-Cocktail. Er wäre als Blender enttarnt. 😉

Zubereitung:

  1. Speiseöl im Schmortopf erhitzen. Ingwer, Zwiebellauch, Salz und Zucker hineingeben und leicht karamelisieren lassen.
  2. Das frische Rindfleisch würfeln und anbraten.
  3. Sternanis hinzufügen, dann den Reiswein und die dunkle Sojasauce.
  4. Zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden köcheln lassen. Das Ende der Köchelei naht, wenn das Fleisch zart ist und die Soße eingedickt.

Finale:
Gericht in eine Schale füllen und – warm verputzen. Am besten mit Stangen-Sellerie-Gemüse mit Shrimps und gekochtem Reis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.