Familienrezept: erfrischend – Gurke mit Sesamöl und Knoblauch

Sie ist ein Klassiker. Sowohl bei meiner Familie in China als auch bei uns zu Hause in Berlin gehört sie regelmäßig auf den Tisch – die Gurke mit chinesischem Knoblauch und Sesamöl. Sie ist einfach zuzubereiten und gesund. Im Sommer punktet das Gericht mit seinem kühlenden Effekt, im Winter hält einen der Knoblauch fit. Damit ist alles gesagt und damit kann es losgehen.

Zutaten:

1 Gurke
1 bis 2 Zehen chinesischer Knoblauch (ist milder und müffelt entschieden weniger)
1-2 TL Sojasoße und/oder 1-2 TL Chili-Öl
1 bis 2 TL Sesamöl
1 TL pulverisierte Hühnerbrühe, 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Die Gurke waschen, schälen und vierteln; zuvor die Samen entfernen.
  2. In drei bis vier Zentimeter lange Stifte teilen, salzen und etwa fünf Minuten ziehen lassen.
  3. Knoblauch klein hacken und auf die Gurkenstückchen geben.
  4. Dann mit der hellen Sojasoße und dem Chili-Öl beträufeln und mit der Hühnerbrühe sowie Salz bestreuen. Gut mischen. …

TIPP: Im Sommer doppelter Effekt bei Hitze
Gurken zählen in der Chinesischen Medizin und Ernährungslehre zu den » kalten Nahrungsmitteln und enthalten reichlich Wasser und Kalium. Den typischen Geschmack für diese Speise liefert Sesam-Öl aus gerösteten Sesam-Samen (siehe Foto Mitte). Wenn ihr euch bei Hitze ausgelaugt und gestresst fühlt, dann sorgen die Lignane des Öls für starke Nerven. Die Knoblauch-Gurke ist eine Vorspeise, gedacht zum Knabbern, bevor all die anderen Sachen aufgetischt werden.

2 thoughts on “Familienrezept: erfrischend – Gurke mit Sesamöl und Knoblauch”

  1. Hallo Catrin, danke für das Rezept! Bin gerade in China unterwegs, und finde vieles aus deinem Blog hier wieder! Die Gurken gehören definitiv zu unseren Lieblingsspeissen – gerne auch zum Frühstück 😋. Dass der chinesische Knoblauch deutlich weniger Nachwirkungen hat ist uns dabei auch schon angenehm aufgefallen 😉. Kaufst du in Europa dafür den, der nur aus einer einzigen Zehe besteht, und bekommst du den jederzeit?

    1. Hallo Karin,

      willkommen im Pan-da und danke für deine Knoblauch-Gurken-Erfahrungen von Vor-Ort. 🙂
      In Berlin kaufen wir meist den Vielzehen-Knoblauch. Knoblauch ist ein gutes Stichwort, er zählt zu den acht Schätzen der chinesischen Heilküche und da könnte ich demnächst die Super-Knolle vorstellen. Dauert aber ein wenig.

      Weiterhin viele Eindrücke in China, auch kulinarische,
      herzlichst
      Catrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.