Ethnien in Shanghai? (für Anna)

„Könntest du ein bisschen was über die ethnische Zusammensetzung in Shanghai schreiben?“, fragt hier Anna.

Hallo Anna,

da kann ich nur wenig aus eigenem Erleben beitragen. Was ich recherchieren konnte ist: alle 56 ethnischen Gruppen des Landes sind heute in der Metropole vertreten. Das ergab eine Volkszählung von 2011 des Statistikamts in Shanghai. Neben den Han, der größten Gruppe in China, sollen 275.600 Menschen zu einer anderen ethnischen Gruppe gehören.

Davon sind die Hui die größte ethnische Minderheit der Stadt. Ursprünglich stammen sie aus dem Nordwesten Chinas, es folgen die Tujia und die Miao. Das Volk der Tujia, stammt v.a. aus den zentralchinesischen Provinzen Hunan und Hubei, die Miao leben vor allem in den südchinesischen Provinzen. Von einigen ethnischen Minderheiten, wie den Li, leben kaum mehr als Hundert Menschen in Shanghai. Und zu meiner Überraschung – die meisten ethnischen Minderheiten leben im Neubaugebiet des Shanghaier Bezirks Pudong, tendenziell zieht es sie jedoch in die Vorstädte. Fast 30 Prozent von ihnen haben einen Hochschulabschluss oder einen gleichwertigen Ausbildungshintergrund.

Ein schönes Beispiel für das ethnische und kulturelle Miteinander ist die kleine Pfirsichgarten-Moschee (Xiaotaoyuan qinzhensi 小桃园清真寺). Mit ihren vier grünen Kuppeln und dem Minarett auf dem Vorplatz repräsentiert Shanghais größte Moschee aus dem Jahr 1917 islamische Architektur. Dabei gehören die Besucher meist der Hui-Ethnie an, ethnische Chinesen moslemischen Glaubens.*1 Übrigens, auch Zheng He, der berühmteste Seefahrer der chinesischen Geschichte, soll ein Hui gewesen sein.

Alles Gute für dich,
herzlichst

Catrin / Yùn zhi – 蕴 芝

Drei Yao-Frauen in den Reisfeldern auf dem Drachenrücken, siehe auch: Die Han und 55 andere
Yao-Frau

Quellen:
*1 – Françoise Hauser, Volker Häring; Peking und Shanghai: Unterwegs in Chinas Metropolen, Trescher-Verlag; Auflage: 1, vom 20. Dezember 2007, S. 298

german.china.org: Alle ethnischen Gruppen Chinas in Shanghai vertreten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.