Chinesen wollen in Teltow und Potsdam investieren

An dem Partnerschafts-Paket mit China schnüren die Verantwortlichen schon länger. Läuft alles nach Plan, dann könnten schon bald Teltow und Potsdam mit dem chinesischen Kreis Rudong in regem Austausch stehen:

Geplant sind neben einer Städtepartnerschaft, einem Bildungsaustausch mit Krankenschwestern und Zusammenarbeit im Bereich der Medizintechnik zwei Sport-Projekte: so soll in Potsdam in Zusammenarbeit mit dem SC Potsdam eine internationale Artistenschule entstehen und in Teltow eine Mehrzweckhalle mit einem TCM-Zentrum für traditionelle chinesische Medizin, natürlich auch mit Aufführungen chinesischer Artisten, Tai Chi, Qi Gong oder chinesischem Kampfsport. Rund 3000 Personen sollen auf die Tribünen passen. Na bitte, damit wäre die Halle deutlich größer als die MBS-Arena in Potsdam. Geht es nach den Chinesen, könnte bereits nächstes Jahr gebaut werden. Da schauen wir doch mal.

via Märkische Allgemeine vom 17.10.2017: Chinesen wollen in Teltow und Potsdam investieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.