Ausgegraben: Opas Fotos vom Bund in Shanghai

Herr P. konsolidiert. Er mag es, wenn er die Übersicht über all die Dinge behält, die er besitzt. Bei all dem Hin und Her gerät ihm dieses Wochenende ein Heftchen seines Großvaters in die Hände. Mit einem Cheng yu für sein Enkelchen und – vielen alten Fotografien von Shanghai. Darunter auch vom Bund, der Uferpromenade westlich des Huangpu-Flusses. Sie war das Herzstück des kolonialen Shanghai und das reichste Viertel der Stadt.

Heute steht der Bund unter Denkmalschutz und gilt als eine der Hauptattraktionen der Stadt. Nüchtern betrachtet und mit Peking verglichen, mag die Aussage einiger Zeitgenossen zwar stimmen, dass es in Shanghai keine großen touristischen Attraktionen gibt, wohl weil die größte Attraktion das aufstrebende Shanghai selbst ist, aber immerhin, 24 Gebäude aus dem späten 19. und dem Beginn des 20. Jh. könnt ihr hier entdecken.

Blick in Opas Fotobuch:

In den Straßen der alten Konzessionsgebiete haben sich vor allem edle Hotels und Restaurants angesiedelt. Wo sich welches Gebäude befindet, findet ihr in jedem Reiseführer oder im Internet, siehe Tipps am Artikelende.

Kleine Bund-Kunde

PublicDomain_The Old Bund in the 1920s

In Ningbo befand sich einer der ersten chinesischen Häfen, die sich im 19. Jahrhundert dem Außenhandel öffneten.

Auch wenn in Ningbo die Uferpromenade 20 Jahre früher entstand, berühmter ist der Bund in Shanghai, dessen klassizistische Hochhäuser zwischen 1890 und 1935 erbaut wurden. Die ausländischen Bauherren, die in Ningbo ihre Gebäude errichten durften, hinterließen einen Stilmix aus englischer, französischer, niederländischer und deutscher Architektur. Heute ist das Areal restauriert und verjüngt und gilt als hippes Shopping- und Restaurantviertel.

LaoWaitanBund, Waitan oder Kaimauer – Was denn nun?
  • Lao Waitan, alter Bund – heißt die Uferpromenade in Ningbo
  • Waitan, Bund – heißt der berühmtere Vetter in Shanghai
  • Der Name Bund kommt aus dem Anglo-Indischen und bedeutet Kaimauer.
Blick von Pudong zum Bund

Blick von Pudong zum Bund. Auch den ‚Big Ben Shanghai‘ kann man erkennen.

shanghai_bund01

Der Bund – die Uferpromenade bei Nacht vom anderen Ufer des Huangpu.

Weiterführende Links:
die einzelnen Gebäude und ihre heutige Nutzung: Wikipedia
*¹ – Süddeutsche Zeitung: Wolkenkratzer und Basargassen (abgerufen am 19.11.2016) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.