Augenblicke: auf dem Rücken des Drachens

Wir acht haben unser großes Reisegepäck in einem kleinen Lebensmittel-Laden am Fuß der Bergkette gelassen, dem Besitzer einen Obolus gezahlt und – sind losgelaufen. Denn in die Dörfer und durch die Reisfelder geht es nur mit dem Pferd. Oder zu Fuß. Der Ausflug wird zwei Tage dauern. Es ist Mitte September und die Hitze gigantisch.

Longsheng

Mit ihren Zuckerhutbergen entlang des Li-Flusses ist die Region um Guilin atemberaubend, einmalig und – bei Touristen überaus beliebt. Hier tummeln sie sich alle. Weniger bekannt ist das knapp 80 Kilometer nördlich von Guilin gelegene Longsheng (Longji) in der Provinz Guangxi, vielleicht weil du dir deine Erlebnisse erwandern musst.

Es sind die Reisterrassen an den Berghängen und die darin eingekuschelten Dörfer, die einen Ausflug so empfehlenswert machen. Die Reisterrassen liegen in einer Höhe bis zu 1.100 Metern, die Neigung einiger Terrassen erreichen einen Winkel von 50°. Im Laufe von über 700 Jahren schufen die Bauern ein grandioses und technisch beeindruckendes System von bewässerten Reisfeldern. Auf dem Rücken des Drachen sind es vor allem die Yao, die die Terrassen bestellen. Ihre Frauen kleiden sich gern farbenfroh, bestechen mit aufwändig gefertigtem Silberschmuck und – mit ihrer Haarpracht. Denn nur einmal in ihrem Leben heißt es: der Zopf muss ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.