Ab in den Zoo: der Überflieger

Er ist ein Baumbewohner, ein Überflieger, ein Superfrosch. Zum Ende des Jahres ziehen wir traditionell in den Berliner Zoo und das ist dann auch die Zeit, euch hier einen tierischen Bewohner aus China vorzustellen. Heute geht’s hier um den „Superman“ unter den Fröschen, um den Chinesischen Riesenflugfrosch.

Fliegen ist zwar ein wenig übertrieben, doch der Überflieger spannt beim Sprung von Baum zu Baum die Spannhäute zwischen seinen Fingern und Zehen und segelt dann wie ein Paraglider in den Baumkronen des tropischen Urwalds hin und her, ohne dabei den gefahrvollen Umweg über den Boden nehmen zu müssen. Doch das ist noch lange nicht alles. Bringt die agile Amphibie ihre zusätzlichen Haftpolster auf der Unterseite der Zehenspitzen ins Spiel, dann ist sie auch sensationell dynamisch beim Klettern. Und noch etwas beherrscht der Superfrosch außerordentlich gut: sein Ruf gilt als besonders laut und durchdringend. Wozu das gut ist? Möglicherweise um das Revier zu verteidigen. So genau konnte ich das noch nicht herausfinden.


Steckbrief: Chinesischer Riesenflugfrosch (Rhacophorus (Polypedates) dennysi)

Der Chinesische Riesenflugfrosch lebt in Südostasien.

Größe: Bis zu 12 cm; Männchen sind meist kleiner als Weibchen.
Lebensraum: Bergwälder in der Nähe von Bächen.
Nahrung: Grillen, Fliegen, Heuschrecken und nestjunge Mäuse
Fortpflanzung: Paarung zur Regenzeit. Weibchen bauen Schaumnester
Lebenserwartung: 10 Jahre

Die Art ist in Südchina, Laos, Myanmar und Vietnam weit verbreitet, anpassungsfähig und vermutlich häufig. Sie gilt daher nicht als gefährdet (Rote Liste: LEAST CONCERN).

 


 

Quelle: Berliner Zoo

2 thoughts on “Ab in den Zoo: der Überflieger”

  1. Hallo, frohes Neues!
    Schön grün ist er ja, sind die Augen wirklich gülden? Eine aparte Erscheinung.
    Es gibt also tropischen Regenwald in China, was die alles haben, da wird man ja neidisch. Heute sendete 3Sat eine Reportagenserie über „Berge Chinas“, den Emei Shan, Hua Shan und Tai Shan.
    Nee, alles ohne Frosch, da nicht tropisch. Beeindruckende Bilder von beeindruckenden Landschaften. Sehenswert.

    Grüße

    1. Gesundes frohes 2018! Und ja, dieser Superfrosch hat tatsächlich güldene Augen. Ist schon ein flotter Bursche, nur gleiten kann man ihn im Zoo leider nicht sehen, zu klein das Revier.
      Ahh, es geht um die mythischen Berge der Chinesen. Viel Spaß beim Schauen.

Schreibe einen Kommentar zu flurdab Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.